Die Historie der ALPO Edelstahl GmbH

Die ursprüngliche ALPO Edelstahl wurde als reiner Lohnschleifbetrieb  für Edelstahl  Stabstähle im Jahr 1990 durch Alfred Pommerenke gegründet.
Die Idee war einen modernen und vorbildlichen Betrieb aufzubauen der sich durch spezielle Maschinen von den bestehenden kleinen Metallschleifereien abhebt. Im Jahr 1997 war Umzug in die erste eigene neue Produktionshalle. Weitere Schleifanlagen wurden aufgebaut und 1998 wurde aus dem Lohnschleifbetrieb ein lagerhaltender Händler mit eigenem Schleifservicecenter. Die Verwaltung wurde aufgestockt und im Jahr 2002 wurde eine weitere große Lagerhalle errichtet. Niederlassungen in Nordrheinwestfalen und Bayern wurden aufgebaut. Das Konzept hatte am Markt Anklang gefunden.
Das Unternehmen wuchs und weitere Kunden in Österreich und der Schweiz kamen hinzu. Die Begriffe „ALPO Schliff“ und „ALPO Fest“  waren schon damals geprägt.
Um für die Zukunft finanziell noch besser aufgestellt zu sein, verschmolz das Unternehmen im Jahr 2008 mit der Maluga Stahl in Krefeld. Aus ALPO Edelstahl und Maluga wurde INOX SERVICE CENTER

Die ALPO Edelstahl GmbH heute:

Im Jahr 2012 kauften Klaus Lehmann–Hecke und Alfred Pommerenke den Bereich Illingen der INOX SERVICE CENTER zurück.
Heute ist die ALPO Edelstahl GmbH wieder ein selbstständiger lagerhaltender Edelstahlhändler mit eigenem Schleifservicecenter. Flexibilität, Qualität, Innovation, Schnelligkeit, und freundschaftlicher, persönlicher  Kundenservice sind die Grundbegriffe, die die ALPO Edelstahl heute darstellt.
 

 

Gut durchorganisiert, mit einem hoch motivierten Team gehört die ALPO Edelstahl heute zu den größten Anbietern von geschliffenen Edelstahl Stabstählen in Europa. Durch das großzügig und gut durchsortierte Lagerprogramm, sowie den persönlichen weltweiten Werkskontakten;ist die ALPO Edelstahl GmbH heute flexibel, und preislich in jeder Hinsicht wettbewerbsfähig.

 

 

Das Team der ALPO-Edelstahl stellt sich vor: